Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter die sich auf den Bereich Haarankauf spezialisiert haben. Wenn Du mit dem Gedanken spielst, Deine Haare verkaufen zu wollen, solltest Du Dich im Vorfeld ausreichend informieren, um den bestmöglichen Preis für Deine Haarpracht zu erzielen. Wir geben Dir einen Überblick über die besten Anbieter und helfen Dir dabei, deine Haare zum bestmöglichen Preis zu verkaufen.

Wie funktioniert der Haarverkauf?

Der Verkauf der eigenen Haare ist prinzipiell einfach und erfordert, abgesehen von gesunden und langen Haaren, keine besonderen Fähigkeiten oder weitere Voraussetzungen. Je nach Anbieter geht der Verkaufsprozess unterschiedlich von statten, doch der allgemeine Ablauf ist bei nahezu allen Händlern derselbe.

Die Mindestlänge beim Haarverkauf unterscheidet sich je nach Anbieter. In der Regel werden Haare bzw. Zöpfe allerdings erst ab einer Länge von mindestens 25cm angekauft. Dies hat auch gute und nachvollziehbare Gründe, auf welche wir im weiteren Verlauf dieses Artikels detaillierter eingehen werden.

Erfüllen deine Haare die Mindestlänge des jeweiligen Anbieters, so werden die Haare im nächsten Schritt zu einem Zopf gebunden und dann entsprechend der gewünschten Länge abgeschnitten. Wichtig ist hierbei, dass die Haare möglichst direkt vor dem Abschneiden gewaschen wurden um den Zopf später in bester Qualität an den Händler schicken zu können.

Der abgeschnittene Zopf wird nun fest zusammengebunden und an den Händler versendet. In der Regel muss hierzu ein Begleitschreiben ausgefüllt werden, in welchem Du weitere Details zu Deinen Haaren eintragen musst. Darunter beispielsweise Deine Haarfarbe, die Länge und das Gewicht des Zopfes, Dein Alter und die Beschaffenheit des Haares.

Sobald der Zopf beim Händler eingegangen ist, wird dieser geprüft und es erfolgt eine Bewertung hinsichtlich seiner Qualität. Im nächsten Schritt erhältst Du ein Kaufangebot und die damit einhergehende Preisbewertung. Du hast nun die Möglichkeit, das Angebot anzunehmen oder es abzulehnen, falls Dir der Preis als nicht angemessen erscheint. Im Falle einer Angebotsannahme wird der Händler Dir den vereinbarten Preis auf Dein Konto auszahlen. Lehnst Du ab, so erhältst Du Deinen Zopf zurück und hast die Möglichkeit, diesen bei Bedarf einem anderen Händler anzubieten.

Für wie viel Geld kann ich meine Haare verkaufen?

Der Peis, den Du durch den Verkauf Deiner Haare erzielen kannst, richtet sich nach verschiedenen Faktoren. Darüber hinaus gibt es auch teils große Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Ankäufern. Abhängig davon, worauf der Händler spezialisiert ist, werden einige Haarfarben oder -beschaffenheiten unterschiedlich hoch vergütet. In der Regel werden Haare pro Gramm bezahlt. Doch das Gewicht ist bei weitem nicht der einzige Faktor, der einen Einfluss auf den Wert Deines Haares hat.

Die allgemeinen Kriterien, die zur Preis- und Qualitätsbewertung herangezogen werden, sind die Folgenden:

Gewicht

Grundsätzlich setzt jeder Händler einen Preis fest, der sich auf das Gewicht der Haare in Gramm bezieht. Jedoch gehen alle hier genannten Faktoren ineinander über, sodass in keinem Fall nur das bloße Gewicht des Haares über den Ankaufspreis entscheidet.

Haarfarbe

Die Farbe Deines Haars hat mitunter den größten Einfluss auf den Ankaufspreis. In der Regel gilt: je heller, desto teurer.
Nachfolgende Liste stellt die verschiedenen Farbbereiche dar (aufsteigend nach Preis):

  • schwarz, dunkelbraun
  • braun, hellbraun
  • dunkelblond, mittelblond
  • blond, hellblond
  • grau

Haarlänge

Je länger der Zopf ist, desto mehr Geld kannst Du für ihn erwarten. Der Preis wird nämlich nicht einfach nur nach Gewicht berechnet, sondern auch nach der Länge des Zopfes an sich. So erhältst Du beispielsweise für einen Zopf á 50cm eine deutlich höhere Vergütung pro Gramm, als für zwei Zöpfe á 25cm.

Beschaffenheit

Auch die Beschaffenheit Deiner Haare hat einen Einfluss auf deren Wert. Es lässt sich jedoch nicht allgemein sagen, ob gewellte Haare einen höheren oder niedrigeren Preis erzielen, als es bei glatten Haaren der Fall ist.

Geheimtipp: An Umfragen teilnehmen und Geld verdienen

Als Teilnehmer an Online-Umfragen kannst Du einfach und bequem von zuhause aus Geld verdienen. Für jede beantwortete Umfrage wirst Du von den Umfrageportalen bezahlt. Du hast außerdem die Möglichkeit, an Produkttests und weiteren interessanten Studienarten teilzunehmen.

Jetzt anmelden und Geld verdienen:

AnbieterInfoBewertungTestberichtAnmeldung
LifePoints Logo transparent✓ Schnelle Auszahlung
✓ Über 5 Millionen Mitglieder
✓ Umfragen, Produkttests & mehr

star fullstar fullstar fullstar fullstar full


euro fulleuro fulleuro fulleuro fulleuro full

Zum TestberichtJetzt anmelden
trendfrage-logo✓ Mehr als 45.000 Mitglieder
✓ iOs & Android App
✓ Auszahlung ab 5€

star fullstar fullstar fullstar fullstar half


euro fulleuro fulleuro fulleuro fulleuro full

Zum TestberichtJetzt anmelden
Meinungsplatz-Logo✓ Auszahlung ab 15€
✓ Über 2.000 positive Bewertungen
✓ Android & iOs App verfügbar

star fullstar fullstar fullstar fullstar half


euro fulleuro fulleuro fulleuro fulleuro half

Zum TestberichtJetzt anmelden
iSay-Logo✓ Auszahlung ab 2€
✓ 70 Millionen Umfragen pro Jahr
✓ Eigener Prämienshop

star fullstar fullstar fullstar fullstar empty


euro fulleuro fulleuro fulleuro fulleuro empty

Zum TestberichtJetzt anmelden
TalkOnline-Logo-1✓ Weltweit 30 Millionen Nutzer
✓ Auszahlungen ab 10€
Auszahlung per PayPal

star fullstar fullstar fullstar fullstar empty


euro fulleuro fulleuro fulleuro halfeuro empty

Zum TestberichtJetzt anmelden

Sollte ich meine Haare verkaufen?

Diese Frage musst Du Dir letzten Endes natürlich selbst beantworten. Zunächst einmal stellt sich die Fragen nach Deinen Beweggründen. Hast Du eh vor, Dir die Haare soweit abzuschneiden, dass dabei ein langer Zopf Echthaar herauskommt, den Du andernfalls entsorgen würdest, dann solltest Du Deine Haare in jedem Fall verkaufen. So verdienst Du nicht nur etwas Geld nebenbei, sondern kannst anderen Menschen damit gleichzeitig etwas Gutes tun und ihnen eine große Freude machen.

Du möchtest wissen, wem Du damit etwas Gutes tust? Ganz einfach: es gibt zahllose Menschen, die ein großes Problem mit Haarausfall haben. Sei es genetisch bedingt oder durch Krankheit hervorgerufen. Menschen, die plötzlich ihre Haare verlieren, haben damit oftmals stark zu kämpfen und schämen sich für den ungewollten Haarverlust. Aus Deinen Haaren werden in aufwendiger Handarbeit Perücken gefertigt, die genau solchen Menschen helfen, ihren eigenen Haarverlust zu verstecken.

Doch auch, wenn das Wohl Anderer für Dich in diesem Zusammenhang nicht unbedingt an erster Stelle steht, so kann es dennoch interessant sein, Deine Haare verkaufen zu wollen. Abhängig von Qualität und Länge kannst Du durchaus einen guten Preis erzielen und so ohne viel Aufwand nebenbei etwas Geld verdienen.

Wofür genau werden die Haare verwendet?

Wenn Du Deine Haare verkaufen möchtest, landen sie früher oder später in einem Betrieb, der sich auf die Anfertigung von Haarteilen, Toupets, Perücken etc. spezialisiert hat. So wird aus Deinen überschüssigen Haaren ein sogenanntes Zweithaar gefertigt.

Toupets und Perücken werden überwiegend von Personen genutzt, deren eigenes Haar ausgefallen oder stark ausgedünnt ist. Teilweise werden Echthaarperücken jedoch natürlich auch im Bereich Theater und Film eingesetzt.

Doch auch im Kosmetikbereich wird Echthaar eingesetzt. So zum Beispiel bei qualitativ hochwertigen Extensions. Im Vergleich zur Extensions aus Kunsthaar, wirken solche aus Echthaar noch einmal deutlich hochwertiger und fügen sich perfekt in das Gesamtbild ein.

Was gilt es zu beachten?

Haare fotografieren

Bevor Du Deine Haare abschneidest, solltest Du sie idealerweise zunächst fotografieren. Das Foto kannst Du anschließend dem Begleitschreiben beilegen, wenn Du Deinen Zopf an den Händler sendest.

Haare waschen

Deine Haare sollten in jedem Fall frisch gewaschen sein, wenn Du sie abschneidest. Ungewaschene Haare machen keinen besonders guten Eindruck und werden den Preis, den Dir der Händler anbietet, höchstwahrscheinlich negativ beeinflussen.

Sauber abschneiden

Achte darauf, Deine Haare gerade und sauber abzuschneiden. Wenn vorhanden, solltest Du eine Haarschneideschere verwenden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Länge messen

Damit Du nicht aus Versehen zu viel oder vor allem zu wenig abschneidest, solltest Du Den Zopf vorher in jedem Fall ausmessen! Es wäre doch sehr ärgerlich, wenn Du ein paar Zentimeter zu wenig abschneiden würdest und der Händler Deinen Zopf deshalb nicht verarbeiten kann.

Fest zusammenbinden

Binde Deinen Zopf bereits vor dem Abschneiden fest zusammen. Hierfür kannst Du beispielsweise mehrere Haargummis verwenden, die Du in regelmäßigen Abständen um Deinen Zopf spannst. So verhinderst Du, dass sich einzelne Haare lösen und später nur noch ein Haufen Haare, anstatt eines richtigen Zopfes beim Händler ankommt.

Wo kann ich meine Haare verkaufen?

Nachfolgend findest Du eine Übersicht der verschiedenen Echthaarhändler im Internet. Wir empfehlen Dir, die aktuellen Ankaufspreise aller Händler noch einmal miteinander zu vergleichen.