Geld verdienen mit Heimarbeit

Methoden, Tipps & Tricks

Obwohl die Heimarbeit älter ist als das Internet, verlagert sie sich immer mehr dort hin. Wo früher noch in der Wohnstube Kugelschreiber zusammengebaut oder Weihnachtsmänner bemalt wurden, wird heute mithilfe des heimischen PCs, des Smartphones oder Laptops fleißig Geld über das Internet verdient. Das Internet hält vielfältige Möglichkeiten bereit, einen bezahlten Nebenjob zu ergreifen, der bequem von zuhause aus ausgeübt werden kann.

Marktforschungsstudien bieten interessierten Teilnehmern eine faire Vergütung und abwechslungsreiche Studieninhalte, die einen interessanten und einfach Nebenverdienst in Heimarbeit ermöglichen. Auch vor der Marktforschung macht die Digitalisierung keinen Halt und sorgt so dafür, dass immer größere Bestandteile der klassischen Marktforschung ihren Weg in das Internet finden. Diese Veränderung sorgt für ein immer vielfältigeres Angebot an Online Studien und hält für Teilnehmer großartige Möglichkeiten bereit, einfach und bequem von zuhause aus Geld zu verdienen. Mithilfe sogenannter Online Panels führen Marktforscher inzwischen einen Großteil ihrer Projekte über das Internet durch und sind dauerhaft auf der Suche nach neuen und verlässlichen Studienteilnehmern. Es erwarten Dich interessante Inhalte, eine faire Vergütung und eine orts- und zeitunabhängige Nebentätigkeit, die Du in einfach Heimarbeit ausführen kannst. Welche Möglichkeiten die digitalen Formen der Datenerhebung für Dich bereithalten und was sich damit verdienen lässt, erfährst Du in diesem Beitrag.

 

 

Heimarbeit mit Marktforschungsstudien

Auch im Internet hält die Marktforschung unzählige Möglichkeiten bereit, an bezahlten Studien teilzunehmen. Im Vergleich zur altbekannten offline Marktforschung bietet der Bereich der bezahlten Online-Studien eine Vielzahl an Vorteilen, die sich vor allem durch die Flexibilität und die hohe Teilnehmerfreundlichkeit auszeichnen. Sowohl Marktforscher als auch Studienteilnehmer profitieren von den neuen Möglichkeiten, die sich uns Dank der technischen Entwicklungen der letzten Jahre nun bieten. Selbst komplexe Untersuchungen können nunmehr zeit- und ortsunabhängig durchgeführt und ausgewertet werden. Gerade im Hinblick auf qualitative Studien wie beispielsweise Gruppendiskussionen und Einzelinterviews ist das ein riesiger Vorteil.

Und selbst Studienarten, die bis vor wenigen Jahren noch nach spezieller Hardware verlangten, können inzwischen ohne technischen Aufwand in Heimarbeit durchgeführt werden. So kann mittlerweile selbst an sogenannten Eye-Tracking-Studien unter bloßer Zuhilfenahme der eigenen Webcam oder des Smartphones teilgenommen werden. Und auch gänzlich neue Untersuchungsmethoden sind durch die Verlagerung ins Internet nun möglich. Website- und Apptests beispielsweise versprechen eine interessante und abwechslunsgreiche Nebentätigkeit. Auch digitale Tagebuchstudien sind eine hervorragende Studienart, von der Teilnehmer und Marktforscher gleichermaßen profitieren.

Nachfolgend stellen wir Dir die beliebtesten Studienarten der digitalen Marktforschung vor und berichten über Verdienstmöglichkeiten und Teilnahmevoraussetzungen. Zusätzlich stellen wir Dir die am besten bewerteten Umfrageportale im Juni 2020 vor.

 

Online Umfragen

Die Teilnahme an bezahlten Umfragen als einfache Heimarbeit erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit und ermöglicht Interessierten einen attraktiven Nebenverdienst. Mithilfe sogenannter Online Panels treten Marktforscher und Studienteilnehmer in Kontakt, um Studien und Projekte mit den relevanten Zielgruppen zu versorgen. Neben dem finanziellen Aspekt bietet die Teilnahme an Befragungen auch eine hervorragende Möglichkeit, mit dem Teilen der eigenen Meinung Einfluss auf vielseitige Entscheidungen zu nehmen und Produkte und Dienstleistungen nachhaltig zu verbessern.

Marktforschung wird weltweit von großen und kleinen Unternehmen genutzt, um Werbewirksamkeiten zu testen, neue Konzepte zu präsentieren, Meinungsbilder einzufangen und neue Produkte und Dienstleistungen vor der Markteinführung zu testen. Das mit Abstand am häufigsten genutzt und wohl auch wichtigste Werkzeug der Marktforschung ist die klassische Datenerhebung mittels eines Fragebogens. Inzwischen wird der Großteil aller Befragungen nicht mehr telefonisch oder schriftlich, sondern in Form von digitalen Umfragen vorgenommen. Für die Teilnahme an den Befragungen erhalten die Mitglieder der Umfrageplattformen Vergütungen in Form von Geld oder Gutscheinen. Teilweise werden auch verschiedene Sachprämien ausgelobt, zwischen denen die Teilnehmer wählen können.

Die Bezahlung einer Umfrage hängt im Wesentlichen von der Länge des Fragebogens und der gesuchten Zielgruppe ab. Doch auch die Komplexität der Studie und das allgemeine Studiendesign spielen hierbei eine große Rolle. Je nach Untersuchungsmethode werden Belohnungen in verschiedener Höhe ausgegeben, die von den Umfrageportalen frei gewählt werden können. Mit jeder erfolgreich absolvierten Umfrage sammeln die Teilnehmer entweder Bargeld auf ihrem Benutzerkonto an, oder erhalten Punkte, welche anschließend gegen Geld, Gutscheine oder Prämien eingelöst werden. Doch klassische Befragungen sind nicht die einzige Möglichkeit, mit Marktforschungsstudien in Heimarbeit Geld zu verdienen.

 

Tagebuchstudien

Tagebuchstudien sind eine besondere Form der Datenerhebung, bei welcher die Teilnehmer ihre Erlebnisse, Erfahrungen oder Gewohnheiten über einen längeren Zeitraum in einem digitalen Tagebuch festhalten. Diese Untersuchungsmethode eignet sich, offline genau so wie online, hervorragend zur Heimarbeit. Abhängig vom Forschungsziel wird eine übergeordnete Fragestellung angegeben, welche sich auf ein bestimmtes Vorhaben, ein Produkt oder eine Dienstleistung beziehen kann. Anders als bei einer klassischen Befragung kann mithilfe einer Tagebuchstudie nicht nur eine Momentaufnahme eingefangen werden, sondern die Marktforscher haben die Möglichkeit, eine Untersuchung der Langzeitnutzung durchzuführen. Beispielsweise wird so die Verwendung bestimmter Artikel über einen längeren Zeitraum beobachtet oder es wir untersucht, wie ein bestimmtes Vorhaben schrittweise von den Teilnehmern umgesetzt wird.

Es geht hierbei darum, das Verhalten und die Erfahrungen der Studienteilnehmer langfristig zu erfassen, um so eine besonders detaillierte Auswertung der erhobenen Daten zu ermöglichen. So lassen sich beispielsweise Verhaltensmuster und komplexe Vorgänge erfassen und auswerten.

Anders als bei bezahlten Umfragen, wird die Vergütung für Tagebuchstudien häufig gestaffelt. Dies soll verhindern, dass die Teilnehmer die Studie vor dem offiziellen Ende abbrechen. Häufig wird daher ein Teil der Belohnung zu Beginn der Studie ausbezahlt und der verbleibende Betrag nachdem das Projekt erfolgreich abgeschlossen wurde. Da Tagebuchstudien über mehrere Tage oder sogar Wochen durchgeführt werden, bringen Teilnehmer häufig nicht die notwendige Motivation auf, regelmäßige Einträge vorzunehmen. Da eine unvollständige Teilnahme meist unbrauchbar ist, versuchen die Marktforscher die Teilnehmer durch die gestaffelte Auszahlung bei Laune zu halten. Darüber hinaus werden aus demselben Grund auch oft besonders hohe Vergütungen gezahlt. Eine erfolgreich abgeschlossene Tagebuchstudie kann durchaus dazu führen, dass Du bevorzugt zu weiteren Studien dieser Art eingeladen wirst und auch an diesen in bequemer Heimarbeit teilnehmen kannst.

 

Gruppendiskussionen

Die klassische Gruppendiskussion findet in speziellen Teststudios statt. Die Teilnehmer finden sich zu einem vorgegebenen Zeitpunkt in den Räumlichkeiten ein und diskutieren unter der Leitung eines Moderatos über ein vorgegebenes Thema oder einen größeren Themenkatalog. Diese Studienart ist eine der wichtigsten Methoden der qualitativen Marktforschung und wird entsprechend häufig durchgeführt. Doch auch diese Studienart hat den Weg ins Internet gefunden und wird inzwischen in Form sogenannter Online Communities immer häufiger Online durchgeführt und ermöglicht so auch die Teilnahme in Form von Heimarbeit. Sie dient dazu, tiefergehende Einblicke in teils komplexe Themen zu erlangen und selbst dynamische Inhalte strukturiert zu erfassen. Besonders gut eignet sich die Gruppendiskussion, um mithilfe der Interaktionen der Teilnehmer untereinander bestimmte Verhaltensmuster erkennen und analysieren zu können.

Die Online Gruppendiskussion in Form einer Community ermöglicht eine ortsunabhängige Untersuchung, da sich die Teilnehmer nicht gleichzeitig am selben Ort befinden müssen. So entfallen lange Anfahrtswege und selbst mehrtägige Diskussionen werden deutlich leichter durchführbar. Gerade hinsichtlich der Teilnehmerfreundlichkeit ist diese Entwicklung sehr zu begrüßen.

Meist besteht eine Online Community aus 20-30 Personen und dauert etwa 3 bis 5 Tage. Sowohl die Anzahl der Teilnehmer, als auch die Dauer ist hierbei jedoch variabel und unterscheidet sich von Studie zu Studie. Die Teilnehmer diskutieren unter der Leitung eines Moderators über die vorgegebenen Themen und können sich frei und ungezwungen äußern. Die Aufgabe des Moderators ist es lediglich dafür zu sorgen, dass nicht zu stark vom eigentlichen Forschungshintergrund abgewichen wird.

Besonders der Aspekt der Vergütung ist bei solchen qualitativen Studien für Teilnehmer interessant. Denn eine Gruppendiskussion in Heimarbeit wird, wie andere qualitative Studien auch, deutlich besser bezahlt als reguläre Umfragen. Je nach Zielgruppe und Umfang der Studie können durchaus dreistellige Beträge erzielt werden.

 

Eye-Tracking-Studien

Eye-Tracking sind eine besonders interessante Studienart, die noch nicht allzu lange von zuhause aus in Heimarbeit durchgeführt werden kann. Bei dieser Untersuchungsmethode geht es darum, den Blickverlauf der Teilnehmer zu erfassen und zu analysieren. Hierfür werden den Teilnehmern Bilder, Videos oder Webseiten gezeigt, welche anschließend betrachtet oder, wenn es sich um eine Webseite handelt, genutzt werden sollen. In der Regel wird die eigene Webcam der Probanden dazu genutzt, die Augenbewegungen und Blickverläufe festzuhalten. So kann nachvollzogen werden, welche Bereiche und Elemente des Bildes, Videos oder der Webseite wie lange betrachtet oder auch übersehen wurden.

Man setzt diese Studienart in der Regel dann ein, wenn ermittelt werden soll, welche Bereiche einer Verpackung, eines Plakats oder einer Webseite besonders ins Auge fallen und welche Elemente von geringerem Interesse sind.

Neben der Aufzeichnung des Blickverlaufs mithilfe einer Kamera gibt es auch eine relativ neuartige Methode, bei welcher gänzlich auf den Einsatz von Kameras oder zusätzlicher Hardware verzichtet wird. Hier wird versucht, die natürlichen Augenbewegungen auf andere Art und weise zu emulieren. Den Teilnehmer werden in diesem Fall Bilder gezeigt die überwiegend unscharf erscheinen und nur bei einer Mausbewegung einen bestimmten Bereich des Bildes künstlich scharf stellen. So kann nachvollzogen werden, welche Elemente und Bereiche im Fokus des Betrachters liegen.

Je nach Komplexität der Eye-Tracking-Studie wird auch diese Untersuchungsmethode höher vergütet als normale Befragungen. Unter anderem deshalb, weil viele Teilnehmer Angst um ihre Privatsphäre haben, sobald sie darum gebeten werden, ihre Kamera anzuschalten.

 

Produkte testen

Der Produkttest in Heimarbeit ist bei Teilnehmern besonders beliebt, da nicht nur eine Vergütung gezahlt wird, sondern in der Regel auch das getestete Produkte behalten werden darf.

Die Untersuchungsmethode dient in erster Linie dazu, ein neuartiges oder überarbeitetes Produkt von der jeweiligen Zielgruppe ausführlich testen zu lassen. Den Teilnehmer wird das zu testende Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt und üblicherweise zusammen mit einer genauen Testanleitung überstellt. Innerhalb eines vorgeschriebenen Zeitraums soll das Produkt hinsichtlich verschiedener Kriterien getestet und anschließend bewertet werden.

In der Regel werden die Teilnehmer für Produkttests durch eine gewöhnliche Online-Umfrage rekrutiert. Es wird zunächst sichergestellt, dass die potentiellen Probanden der gewünschten Zielgruppe entsprechen. Anschließend werden geeignete Teilnehmer anhand ihrer Antworten in der Hauptbefragung ausgewählt und zum eigentlichen Produkttest eingeladen. Anschließend findet entweder eine genauere Einweisung statt oder es wird direkt mit dem Versand der Testprodukte begonnen. Die Teilnehmer erhalten in jedem Fall eine Gebrauchsanweisung, in welcher auch der genaue Testablauf umfassend beschrieben wird.

Teileweise werden vor, während oder nach dem Gebrauch weitere Umfragen durchgeführt, um so beispielsweise die ersten Eindrücke der Teilnehmer festzuhalten.

Die Bezahlung eines solchen Tests kann sehr unterschiedlich ausfallen und genauso verhält es sich auch mit der Art des zu testenden Produkts. In der Regel handelt es sich dabei Verbrauchsartikel oder andere kleinere Produkte. Doch grundsätzlich kann nahezu jedes Produkt in Form eines Produkttests untersucht und getestet werden. Der Produkttest ist der klassischen Heimarbeit besonders ähnlich, da auch hier physische Produkte zum Einsatz kommen.

 

Empfehlenswerte Umfrageportale

Im Folgenden möchten wir Dir fünf Umfrageportale für Heimarbeit vorstellen, die alle hier aufgeführten Forschungsmethoden durchführen. Klicke auf eines der Logos, um weitere Informationen zum jeweiligen Portal zu erhalten. Wir berichten über Verdienstmöglichkeiten, Auszahlungsgrenzen und stellen Dir unsere persönlichen Erfahrungen vor. Gerade zu Beginn kann es von Vorteil sein, sich gleich in mehreren Portalen anzumelden, um die Anzahl der Umfrageeinladungen zu erhöhen. Alternativ kannst Du Dir auch unsere aktuell am besten bewerteten Portale ansehen.

LifePoints Erfahrungen
mingle Erfahrungen
meinungsort logo 1 OPINIYO
Toluna Erfahrungen
Mobrog Erfahrungen
Mystery Shopping

Mystery Shopping

Das Mystery Shopping ist eine interessante Erhebungsart der Marktforschung, in welcher Teilnehmer als gewöhnliche Kunden auftreten und so die Dienstleistungsqualitäten eines Unternehmens testen. Mit Deiner Teilnahme an solchen Studien kannst Du...

Online Geld verdienen

Online Geld verdienen

Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten zum Geld verdienen. Einige davon erfordern viel Vorwissen, Expertise und ein großes Startkapital. Andere dagegen lassen sich einfach und bequem von zuhause aus umsetzen, ohne dass man zuerst einen...

Online Eye Tracking

Online Eye Tracking

Die technischen Möglichkeiten der Online Marktforschung scheinen nahezu unbegrenzt. Untersuchungsmethoden, die vor einigen Jahren noch spezielle Hardware erforderten und ausschließlich in dafür eingerichteten Teststudios stattfinden konnten, werden...

Produkttests

Produkttests

Der Produkttest ist ein bei Teilnehmern äußerst beliebtes Testverfahren aus dem Bereich der Marktforschung. Wir bekommen regelmäßig Nachrichten von Nutzern, die gerne an solchen Produkttests teilnehmen würden und uns fragen, wie genau ein solcher...

Online Community

Online Community

Online Communities werden zunehmend beliebter und lösen immer häufiger die klassische Gruppendiskussion ab. In diesem Artikel erklären wir Dir nicht nur, was eine Online Community ist und wie sie funktioniert, sondern zeigen Dir auch wie Du über...

Tagebuchstudien

Tagebuchstudien

Heute widmen wir uns einer besonderen Studienart, die sich bei Marktforschern immer größerer Beliebtheit erfreut: die sogenannte Tagebuchstudie. Im englischen auch Diary Study genannt, beschreibt der Begriff die längerfristige Untersuchung von...