9 Tipps & Tricks für bezahlte Umfragen

Bezahlte Umfragen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit und dienen immer mehr Menschen als bequemer Nebenverdienst und unterhaltsamer Zeitvertreib. Doch was macht einen guten Umfrageteilnehmer aus und worauf ist bei der Teilnahme an solchen Umfragen zu achten? Wie qualifiziere ich mich für Produkttests und wieso bekomme ich nur so wenige Umfrageeinladungen? Wir zeigen Dir worauf es wirklich ankommt und geben Dir 9 Tipps mit auf den Weg, um das Beste aus Deinem Umfrageerlebnis herauszuholen.

Wir beschäftigen uns seit dem Jahr 2013 mit dem Bereich der Online Marktforschung und haben in dieser Zeit allerhand nützliche Informationen zusammengetragen. In diesem Artikel gehen wir genauer darauf ein, was einen professionellen Umfrageteilnehmer von einem Anfänger unterscheidet und wie Du typische Fehler vermeidest,

Einleitung

Die Teilnahme an bezahlte Umfragen ermöglicht einen bequemen und flexiblen Nebenverdienst und gibt Menschen die Möglichkeit, durch das Teilen ihrer Meinung Einfluss auf Produkte, Dienstleistungen und Entscheidungen zu nehmen.

Um möglichst erfolgreich und effizient an Befragungen teilnehmen zu können, gibt es gerade für Anfänger einiges zu beachten. Oftmals sorgt eine falsche Erwartungshaltung und eine unzureichende Vorbereitung dafür, dass neue Teilnehmer schnell die Geduld verlieren und die Flinte voreilig ins Korn werfen. Damit Dir das nicht passiert, stellen wir Dir in diesem Beitrag 9 Tipps & Tricks vor, die Dir dabei helfen werden, besonders erfolgreich an Online Umfragen teilzunehmen.

Profilfragebogen ausfüllen

Wir predigen es immer wieder und weisen auch in nahezu jedem unserer Erfahrungsberichte darauf hin. Dennoch machen sich viele Teilnehmer nicht die Mühe, ihren Profilfragebogen vollständig auszufüllen. Das ist an und für sich sogar nachvollziehbar, denn je nach Anbieter können die Profilfragen sehr umfangreich ausfüllen und oftmals wird eine vollständige Bearbeitung dieser Fragen nicht einmal vergütet. So erscheint es verlockend, direkt mit der Teilnahme an den verfügbaren Umfragen zu beginnen und so erste Belohnung einzustreichen. Doch Vorsicht: Der Profilfragebogen ist der mit Abstand wichtigste Fragebogen, den Du jemals ausfüllen wirst und kein anderer Fragebogen wird dir auf lange Sicht eine höhere Vergütung einbringen als dieser.

Der Profilfragebogen dient den Marktforschern, die die Umfrageportale betreiben, dazu, Dich für passende Befragungen vorzuselektieren. Je detaillierter und vollständiger deine Profilinformationen sind, desto höher ist die Chance, dass Du zu passenden Studien eingeladen wirst. Das Ausfüllen dieser Informationen sorgt aber nicht nur dafür, dass Du Dich häufiger zur Teilnahme an Umfragen wirst, sondern hat auch einen erheblichen Einfluss auf die Anzahl der Umfrageeinladungen, die Du erhalten wirst.

Nimm Dir also die Zeit und trage Deine Profildaten vollständig und möglichst direkt nach der Anmeldung bei den Umfrageportalen ein. Das kostet Dich je nach Anbieter 5-15 Minuten aber es lohnt sich wirklich.

Ehrlich sein

Sowohl Deine Profildaten, als auch Deine Antworten in den Befragungen selbst, sollten immer der Wahrheit entsprechen beziehungsweise konsistent sein. Gibst Du bewusst falsche Informationen an, kann das zum Ausschluss führen und unter Umständen verfällt Dein bis dahin erarbeitetes Guthaben. Darüber hinaus können bei einer Datenprüfung Unstimmigkeiten zwischen Deinen Profilangaben und denen innerhalb einer Umfrage erkannt werden.

Je länger man im Bereich bezahlte Umfragen aktiv ist, desto eher bekommt man ganz automatisch ein Gespür dafür, welche Zielgruppe in einer Studie gesucht wird. So verlockend es sein mag, falsche Angaben zu machen, um sich zur Teilnahme zu qualifizieren, so deutlich müssen wir an dieser Stelle davon abraten. Nichts ist ärgerlicher, als seinen Benutzeraccount zu verlieren, nur weil man versucht hat ein paar Euro extra abzugreifen.

Aufmerksam sein

In nahezu allen Umfragen gibt es mittlerweile Sicherheitssysteme, die Anhand verschiedener Faktoren feststellen sollen, ob ein Nutzer aufmerksam teilnimmt, oder sich einfach nur schnell durch den Fragebogen durchklickt.

Die Qualität der erhobenen Daten ist für die Marktforscher essentiell wichtig und es liegt ihnen viel daran, Nutzer mit betrügerischen Absichten frühestmöglich von der Befragung auszuschließen. Mithilfe technischer Mittel, aber auch durch den Einsatz von Qualitäts- und Fangfragen wird daher versucht, das Verhalten der Teilnehmer zu analysieren und diejenigen auszusortieren, die unaufmerksam sind oder sinnfreie Antworten geben.

Du solltest daher aufmerksam alle Fragen und Antworten lesen, damit Dein Interview nicht aus Qualitätsgründen abgelehnt wird. Auch wenn sich eine Befragung in die Länge zieht, ist es immer sinnvoller, sich einige Minuten länger Zeit zu nehmen, als Gefahr zu laufen, wegen einer kleinen Unachtsamkeit von der Teilnahme ausgeschlossen zu werden. Interviews, welche aus Qualitätsgründen abgelehnt werden, werden in der Regel nämlich auch nicht vergütet.

Auch wenn Befragungen ein schöner Zeitvertreib für nebenbei sind, solltest Du Dir vor dem Beginn einer Befragung die Frage stellen, ob Du wirklich bereit bist, Dich 15 Minuten lang zu konzentrieren und Dich auf den Fragebogen einzulassen. Andernfalls solltest Du die Teilnahme vielleicht lieber auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Nicht zu schnell sein

Gleiches gilt für die Geschwindigkeit, mit der Du die Fragebögen ausfüllst. Gerade erfahrenere Teilnehmer neigen ab einem gewissen Punkt dazu, die Geschwindigkeit ordentlich anzuziehen, da sie viele Fragetypen bereits kennen und genau wissen wie sie funktionieren.

Als Anfänger wirst Du einige Zeit brauchen, bis Du alle Mechaniken der einzelnen Fragetypen verstehst und brauchst so automatisch etwas länger, um eine Befragung abzuschließen. Das stellt aus Sich der Umfrageportale allerdings kein Problem dar, da es in der Regel keine Obergrenze für die Länge eines Interviews gibt. Allerdings gibt es bei fast jeder Studie eine Untergrenze die festlegt, wie lange eine Befragung im Durchschnitt mindestens dauern sollte. Wenn Du also eine Studie, deren Mittelwert bei der Bearbeitungsdauer bei 15 Minuten liegst, in 3 Minuten beendest, dann wird Dich das Sicherheitssystem unter Umständen aus Qualitätsgründen abweisen.

Vor dem Beginn einer Umfrage wird Dir in der Regel die zu erwartende Dauer angezeigt und daran solltest Du Dich in etwa orientieren. In 95% aller Fälle, wirst Du keine Probleme haben, solange Du Die Umfrage wahrheitsgemäß und aufmerksam ausfüllst. Wenn Du aber feststellst, dass Du bei einer Studie, die mit 20 Minuten angesetzt war, schon nach 3 Minuten auf der letzten Seite angekommen bist, dann lass die Seite lieber noch weitere 5 Minuten geöffnet, bevor Du die bezahlte Umfrage beendest.

Mehrere Umfrageportale

Die Anzahl der Umfrageeinladungen kann bei jedem Portal schwanken, sodass Du Gefahr läufst, Durststrecken zu erleben, wenn Du nur bei einem Umfrageportal angemeldet bist. Um an möglichst vielen Umfragen teilzunehmen, solltest Du Dich deshalb bei mehreren Portalen anmelden, Für wie viele Anbieter Du Dich entscheidest hängt letzten Endes davon ab, wie häufig Du an Befragungen teilnehmen möchtest. Eine allgemeingültige Zahl können wir Dir hier nicht nennen. Es gibt Webseiten, die zur Mitgliedschaft in bis zu 10 verschiedenen Portalen raten aber das ist in unseren Augen doch etwas übers Ziel hinausgeschossen.

Denn was Dir so gut wie niemand verraten wird ist, dass die Mitgliedschaft in mehreren Portalen nicht nur Vorteile mit sich bringt. Ab einem gewissen Level läufst Du Gefahr, so genannte Duplikate oder Cross Panel Duplicates zu erzeugen.

Einige Studien sind besonders umfangreich und benötigen enorme Teilnehmerzahlen. Oftmals ist ein Umfrageportal dann nicht im Stande, alle benötigten Teilnehmer zu liefern. Daher wird ein und dieselbe Umfrage über mehrere Portale durchgeführt. Hast Du bei Anbieter A bereits an derselben Befragung teilgenommen, zu der Anbieter B Dich ebenfalls einlädt, wird Deine Anfrage vom Sicherheitssystem blockiert.

In unserem FAQ-Bereich befindest Du eine kurze Erklärung zum Thema Dupliakte und Cross Panel Duplicates.

Separate Email-Adresse

Viele Umfrageeinladungen zu erhalten ist eine tolle Sache, kann aber auch schnell ganz schön nervtötend werden. Gerade wenn Du bei mehreren Umfrageportalen aktiv bist, können in kurzer Zeit dutzende Einladungen in Deinem Postfach eintrudeln. Damit Du nicht gleich den Überblick verlierst oder so genervt bist, dass Du Dich kurzerhand von allen Portalen abmeldest, weil Dein Postfach verstopft, solltest Du Dir eine eigene Email-Adresse anlegen.

Hierfür empfehlen sich die klassischen Freemail-Provider, bei welchen kostenlose Email-Adressen registriert werden können. Damit Du nicht völlig durcheinanderkommst und am Ende des Tages mit fünf verschiedenen Adressen dastehst, raten wir dazu, eine Email-Adresse zu erstellen, mit welcher Du Dich bei allen für Dich relevanten Umfrageportalen registrierst.

So hast Du ein separates Postfach, das ausschließlich für die Teilnahme an Umfragen gedacht ist. Hast Du mal keine Lust an Befragungen teilzunehmen oder bist im Urlaub, dann rufst Du die Emails dieses Kontos einfach nicht ab und läufst nicht Gefahr, den Überblick über Deine privaten oder geschäftlichen Emails zu verlieren.

Aktiv bleiben

Wenn es um besonders lukrative Umfragen geht, wenden sich die Portalbetreiber in der Regel als erstes an ihre aktivsten Mitglieder. Zum einen, um sie für ihre Aktivität zu belohnen, zum anderen aber auch, weil sie sich bei diesen Teilnehmern relativ sicher sein können, dass sie schnell an der jeweiligen Befragung teilnehmen.

Dies gilt insbesondere für die bei den Teilnehmern besonders beliebten Sonderbefragungen wie zum Beispiels Produkttests oder Online Communities. Möchtest Du an solchen Studien teilnehmen, musst Du Dich als aktives Mitglied der Umfrageplattform präsentieren.

Es ist daher ratsam, an möglichst vielen Umfragen teilzunehmen, auch wenn diese mal nicht so hoch vergütet werden sollten. So steigerst Du Deine Chancen auf die Teilnahme an spannenden Sonderbefragungen und überdurchschnittlich hoch vergüteten Umfragen.

Frühzeitig teilnehmen

Ein der größten Vorteile, weshalb sich immer mehr Menschen für bezahlte Umfragen interessieren ist die Tatsache, dass eine freie Zeiteinteilung möglichst ist. Du kannst dann an den Befragungen teilnehmen, wenn es Dir passt und bist auch an keine Öffnungs- oder Geschäftszeiten gebunden. Das Ganze ist auch vollkommen richtig, unterschlägt jedoch einen ziemlich wichtigen Punkt.

Je früher Du an einer Befragung teilnimmst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du das Interview problemlos und vollständig abschließen kannst. In den meisten Studien gibt es sogenannte Quoten, die die Verteilung der gezogenen Stichprobe sicherstellen sollen. So werden beispielsweise genau 500 Männer und 500 Frauen gesucht. Sobald 500 Männer erfolgreich an der Umfrage teilgenommen haben, können sich keine weiteren Männer mehr qualifizieren. Ab diesem Zeitpunkt können nur noch Frauen an der Studie teilnehmen.

Wir haben auch zu diesem Thema einen Beitrag verfasst, der Dir noch einmal im Detail erklärt, wie das Ganze funktioniert. Schau Dir bei Interesse unseren Artikel zum Thema Quoten und Overquotas an.

Du solltest daher, sofern es Dir zeitlich möglich ist, relativ zeitnah nach dem Erhalt einer Einladung auf diese reagieren. So erhöhst Du Deine Chancen, die Umfrage vollständig und ohne Probleme ausfüllen zu können.

Seriöse Umfrageportale

Die Online Marktforschung hat sich zu einem riesigen Geschäft entwickelt und viele verschiedene Portale buhlen um die Gunst potentieller Teilnehmer. Einige Anbieter locken mit hohen Vergütungen und attraktiven Prämien. Doch wie in jeder Branche gibt es auch hier eine ganze Menge schwarzer Schafe.

Du solltest vorsichtig sein, wenn es um die Wahl des richtigen Umfrageportals geht. Lass Dich nicht von unseriösen Versprechen anlocken und vertraue stattdessen lieber auf die Erfahrungen anderer Mitglieder und setzte Dich mit Testberichten auseinander. Unter diesem Beitrag findest Du eine Auflistung der 5 derzeit am besten bewerteten Portale auf OPINIYO. Wir bieten Dir zu jedem der vorgestellten Anbieter umfangreiche Informationen und Testberichte. Überzeuge Dich selbst und triff dann Deine Entscheidung.

Zusammenfassung

  1. Fülle Deinen Profilfragebogen vollständig aus, um möglichst passende Umfrageeinladungen zu erhalten
  2. Sei ehrlich und verstricke Dich nicht in Widersprüche
  3. Lies Dir die Fragestellungen und Antworten aufmerksam durch
  4. Lass Dir Zeit und hetze nicht durch den Fragebogen
  5. Melde Dich bei mehreren Umfrageportalen an, um viele Einladungen zu erhalten
  6. Erstelle Dir eine separate Email-Adresse für die Anmeldungen bei den Portalen
  7. Bleib aktiv und nimm regelmäßig an Studien teil, um Einladungen zu Sonderbefragungen zu erhalten
  8. Nimm möglichst früh an Umfragen teil, um keine geschlossenen Quoten zu treffen
  9. Melde Dich nur bei seriösen Anbietern an

Die 5 besten Umfrageportale im August 2020

mingle Erfahrungen
Pinecone Research Erfahrungen
blank
Mobrog Erfahrungen
Toluna Erfahrungen

Unsere neuesten Beiträge

Mit Online Umfragen Geld verdienen

Mit Online Umfragen Geld verdienen

Online Umfragen stellen eine hervorragende Möglichkeit dar, auf seriöse Weise Geld zu verdienen - bequem von zuhause aus oder auch von unterwegs per Tablet und Smartphone. Online Umfragen sind die mit Abstand häufigste Erhebungsmethode der modernen Marktforschung...

mehr lesen
Quantitative vs Qualitative Online Marktforschung

Quantitative vs Qualitative Online Marktforschung

Wir sind bereits häufiger auf das Thema "Vergütung von Online Umfragen" eingegangen und haben eine Vielzahl der wichtigsten Faktoren zur Berechnung des sogenannten Incentives, also der Höhe der Belohnung, zusammengetragen und vorgestellt. Ein Hauptkriterium ist...

mehr lesen
Das richtige Umfrageportal finden

Das richtige Umfrageportal finden

Die Wahl des passenden Umfrageportals ist essentiell wichtig, um Dir als Teilnehmer das bestmögliche Umfrageerlebnis zu ermöglichen. Eine falsche Erwartungshaltung, fehlerhafte oder veraltete Informationen hinsichtlich eines Anbieters oder eine vorschnelle...

mehr lesen